Historie

Am 3.4.1949 wurde der Verein unter der Bezeichnung „Deutscher Verband für Gebrauchshundvereine e.V., Zweigverein Gebrauchshundverein Dortmund-Wickede-Asseln“ in Dortmund gegründet.

Im Laufe der Jahre führte der Verein verschiedene Namen und so wurde aus dem Polizei- und Schutzhundverein Dortmund-Wickede-Asseln e.V. der heutuge Hundesportverein Dortmund-Wickede-Asseln e.V..

Die Mitgliedschaft im Verband für Gebrauchshundsportvereine (DVG) besteht bis heute unverändert.

Gegründet wurde der Verein zum Zweck der „Sammlung aller Anfänger, Freunde und Gönner der Gebrauchshundsache“.

Zu Beginn war ausschließlich die Ausbildung von Hunden der Gebrauchshundrassen und die Förderung des Gebrauchshundwesens sofern es mit dem Polizeihundwesen in Verbindung stand Aufgabe des Vereins.

Im Laufe der Jahrzehnte und der damit verbundenen Änderung der Einstellung und Haltung von Hunden in unserer Gesellschaft traten immer mehr die sportlichen und erzieherischen Belange aller Hunde in den Fordergrund.

So wird seit 1986 im Verein Breitensport, der Vorläufer des heutigen Turnierhundesportes und seit 1990 Agility betrieben.

Ausgebildet und Trainiert wurde in den ersten Jahren in Dortmund-Wickede auf einem Gelände das der Wohnbebauung weichen musste.

Nach langen zähen Verhandlungen mit der Stadt Dortmund konnte im Jahr 1968 ein Pachtvertrag über das heutige Gelände an der Asselburgstraße abgeschossen werden.

Um dieses Gelände in den jetzigen Zustand zu versetzen waren und sind immer wieder viele Arbeitsstunden der Vereinsmitglieder erforderlich.

 

Banner

Mitglied im DVG, VDH, FCi

Logo DoWiAs_ohne (Individuell)